Gelebte Impulsgebung im Hier und Jetzt – Freisein im Miteinander

Das neue manifeste Miteinander von Morgen, ist die gelebte Impulsgebung dieser Entscheidung im Heute.

Denn das, was wir uns von Herzen wünschen in und für die Welt der äußeren Wahrnehmung, können wir JETZT und jederzeit, unabhängig von den Gegebenheiten oder Ablenkungen im Außen, IN UNS entstehen lassen.

Nutzen wir also die Zeit der dunklen Jahreszeit, um das Saatkorn unserer Wünsche zu pflanzen!

Denn so wie auch die Pflanze, die Kraft der Entstehung des Saatkorns aus dem dunklen des Erdreiches bezieht und erst im Laufe ihrer Entwicklung das Licht der Welt erblickt, so ist es auch mit der Manifestation der inneren Herzenswünsche.

Wenn dieser innere Reifeprozess in der inneren und stillen Präsenz Anwendung findet, nährt die Kraft der Entstehung auch den Keim der Reifung im Außen.        

 

WIR haben nun als Menschheit eine noch nie dagewesene Chance, das gelebte individuelle sowie kollektive Freisein zu verwirklichen!

Lassen wir uns also weiterhin durch Einflüsse im Außen spalten und gegeneinander im Prinzip von Konkurrenz, Neid und Trennung aufbringen, statt das gelebte Miteinander als unterstützende Menschheitsfamilie zu leben?!    

 

Durch das Hineinbegeben in die göttliche Daseinskraft jedes Einzelnen, führt die gelebte Inanspruchnahme und Annahme des Erbes eines göttlichen, unendlich mächtigen Wesens, in die aufbauende Verbindung der individuell wirkenden Kraft und Potenzialentfaltung!        

 

Das, was sich in seiner Präsenz derzeit so sichtbar wie noch nie zuvor im Außen zeigt und gegen den kollektiven, natürlichen Wunsch des gelebten Freiseins agiert, zeigt sich auch deshalb so präsent, da das NEUE, das Erbauliche, das für das Leben Wirkende, in Wahrheit schon so stark ist und bereits schon JETZT da ist! So wie bereits beim geringsten Erleuchten eines Kerzenlichtes in einem abgedunkelten Raum, die Dunkelheit weichen muss, so kann die Dunkelheit gegen das Licht nicht siegen.   

Die Zeit ist nun angebrochen, in der nun immer mehr Menschen für sich im Stillen, ihr inneres Kerzenlicht, ihr inneres Feuer entfachen und etwas Neues aus dem Herzen, der Liebe entstehen lassen. Dieser Entstehungsprozess hat bereits begonnen und bahnt sich nun unaufhaltsam seinen Weg in die individuelle und kollektive Kraft des gelebten Freiseins!

 

In dieser nun angebrochenen Zeit ist auch sinnbildlich das An- und Aufbrechen der Matrix zu verstehen.

Diese Matrix beinhaltete u.a. Glaubenssätze, wie eine Gesellschaft und das Individuum in seiner Limitierung und Drosselung des innewohnenden Potenzials innerhalb des Systems zu funktionieren habe. Aus der Massenhypnose und eigenen Passivität erwachend, erkennen immer mehr Menschen die Strukturen künstlicher Art durch Bewusstseinseintrübung z.B. gleichgeschalteter Medien, Werbung sowie indoktrinierender Schul- und Ausbildungsprogramme in der Unterwanderung und Verleugnung der individuellen Vielfalt des göttlichen Erbes.

In dieser alten Form der Gemeinschaft war sinnbildlich das „Gemein sein“ im Sinne von Missgunst, Neid, Getratsche und Konkurrenz in mancherlei Umgang keine Seltenheit. Diese nun eingeleitete Korrektur in der Überführung in das Miteinander, das WIR, hat bereits begonnen!

              

Indem jeder Einzelne nun mehr und mehr hinterfragt und in der nun kommenden Vorwärtsbewegung zunehmend in seine Kraft findet, bildet und kristallisiert sich auch gleichzeitig die neue Gesellschaft des Miteinander.

Dieses Gesellige wird in der kommenden Zeit wieder mehr im Mittelpunkt stehen. 

Gemütliches Beisammensein am Lagerfeuer, nährende und erbauliche Gespräche, ohne Hektik und ohne Termindruck, werden das virtuelle Leben, die künstlichen Strukturen und das Unwahrhaftige ablösen!    

 

Als einzelne, sich von innen heraus erschaffene Realitätsblasen, die in ihrer Einzelbetrachtung für sich eine jeweilige, eigene Sphäre bilden, vereinen sich diese Blasen zunehmend zu immer größeren Blasen. 

Diese Vereinigung führt nun zunehmend zu einer Erweiterung der Sphären von denjenigen, die mit gleichen Absichten und Visionen, diesen Planeten in ihrem Herzen tragen und das Beste für die Schöpfung beabsichtigen.

          

So braucht es also keine Gewalt im Außen, die gegen etwas gerichtet ist oder gegen etwas ankämpft, sondern die innere Absicht, die durch gezielte Ausrichtung des Bewusstseins, die jeweilige Realität erschafft.

          

In der Kraft des Zusammenhaltens, des Miteinander und des Füreinander, beginnt nun am Wendepunkt der Gezeiten das Unterstützende, das Tragende und Bereichernde in der Freude des ALL EINS Seins.

Ich lade dich hiermit von Herzen ein, in der Klarheit deiner Absichten und Gedanken, diesen wundervollen Planeten mit mir zusammen zu dem Paradies gedeihen zu lassen, zu dem er einst und ursprünglich gedacht war und ist.

          

Hab eine gesegnete Zeit der inneren Stille für deine Neuausrichtung in das Miteinander, des Neuen Seins innerhalb der Wintersonnenwende!

          

ALLes Liebe

Bastian

      

 

Inspiration und Booster:

Sunlight Project – Golden Shores (Talamanca Remix)

Sunlight Project - Show me love (Remixed)